"Jugend in der Bütt" beim Edelsberger Carneval-Verein

Närrischer Nachwuchs präsentiert sich in Edelsberg

 

 

Weinbach-Edelsberg (hl). Dass die Karnevalisten im heimischen Raum keine Nachwuchssorgen kennen, konnten die Gäste bei der Kindersitzung des Edelsberger Carneval-Verein sehen. Mehr als 50 Kinder zeigten ihr närrisches Talent. Neben den Nachwuchsjecken aus Edelsberg präsentierte sich der närrische Nachwuchs vom KCH aus Hirschhausen und von der Kubacher Karnevalsvereinigung.

 

Sitzungspräsidentin Ann-Kathrin Schmidt und der charmante Damenelferrat konnten keinen der kleinen Narren ohne Zugabe von der Bühne entlassen.

 

Wie immer war Funkenmariechen Sophie Klapper für den fulminanten Auftakt zuständig. Der von Franziska Klapper  einstudierte Gardetanz wurde mit langanhaltendem Beifall belohnt wurde.

 

Ein tolles Debut in der Bütt gab Elias Schwarzer, der als Lausbub humorvoll von seinen Streichen erzählte. Eingeübt hatte diesen Büttenvortrag die Oma Gudrun Assler.

 

Die „Jumping Dears“ aus Hirschhausen tanzten, sprangen und drehten sich und begeisterten mit einem schmissigen Gardetanz, für den Emely Bläsl, Eileen Herrmann und Simone Herrmann verantwortlich waren.

 

Herrlich anzusehen war der Auftritt von Marie Schwarzer, die musikalisch davon berichtete „Als ich ein Baby war“. Unterstützt wurde sie komödiantisch von den „Großen“ Sophie Klapper, Ann-Kathrin Schmidt, Eric Klapper und Jörg Caspari.

 

Die „Wild Kids“ aus Kubach suchten tänzerisch „Germany´s Next Topmodell“. Bianca Allhenn-Giese hatte diesen wunderbaren Tanz einstudiert. 

 

Bei der närrischen Rundfunkreportage von „Radio Hirschhausen“ hatten Nico Höhnel, Finley Ebel, Max Köper, Maurice Schmalohr mit Übungsleiter Kai Kramer alle Lacher auf ihrer Seite.

 

Vor der Pause begeisterten „Die Hurricans“ aus Edelsberg die Besucher, als sie als Cowboys über die Bühne fegten. Die Regie bei diesem tollen Tanz hatten Franziska Klapper und Franziska Schott.

 

Wunderschön anzusehen waren die Minis des Edelsberger Carneval-Verein, die als Bienen über die Fastnachtsbretter schwirrten. Bei diesem von Daniela Klapper und Ivonne Assler-Schwarzer einstudierten Tanz hatte viele Omas und Opas ein Freudentränchen im Auge.

 

Völlig losgelöst schwebten die „Spice Kids“ aus Kubach von einem anderen Planeten auf die Bühne und präsentierten einen wunderschönen Tanz, für den Sandra Ketter verantwortlich war.

 

Zu den absoluten Höhepunkten des Nachmittags zählte der Auftritt des „alten Ehepaares“ Klara und Noah Schomburg. Noah beantworte die Fragen seiner Frau immer mit Liedern und Klara glänzte mit tollem Ausdruck. Mama Verena Schomburg, die das ganze einstudiert hatte, hat den Beiden ihr närrisches Talent mit in die Wiege gelegt.

 

Die Minis aus Hirschhausen flogen unter der Leitung von Melanie Walther und Stephanie Schmidt als Schmetterlinge durch die Halle und sorgten nochmals für Hochstimmung im Saal.

 

Da kam der Gesangsauftritt von Miriam Neitzel gerade richtig. Sie präsentierte ihre schöne Stimme und bekam dafür viel Applaus. Mama Stephanie Neitzel hatte es mit Miriam eingeübt.

 

Vor dem Finale beklatschten die närrischen Gäste den Auftritt der Edelsberger Gruppe „Style“, die schwungvoll als Katzen die Bühne eroberten. Übungsleiterinnen bei diesem Tanz waren Sophie und Daniela Klapper.

 

Mit bekannten Mitmachhits verabschiedeten sich alle aktiven Nachwuchsstars im großen Finale vom begeisterten Publikum, das auch nach fast  drei Stunden nicht mit tosendem Applaus geizte.     

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Edelsberger Carneval-Verein e.V.